Diese 5 Produkte helfen gegen trockene haut unter den Augen

Text von Die Hauthelfer | 08.04.2019

Trockene Haut unter den Augen

Trockene Haut im Bereich um die Augen kann vielerlei Ursachen haben und in jedem Alter auftreten. Die Haut ist an dieser Stelle (unter den Augen, oberes Augenlid) von Natur aus besonders dünn und empfindlich und stützendes Fettgewebe ist kaum vorhanden. Die Haut besitzt hier mehr als in anderen Hautarealen eine Tendenz zur Trockenheit und Knitterfältchen. Sind die Ursachen natürlich bedingt oder beispielsweise durch falsche Pflegeprodukte entstanden, lässt sich die beanspruchte Haut mithilfe von Spezialpflege in den Griff kriegen. Wir zeigen Dir, was Du bei trockener Haut um die Augen tun kannst.

Diese Produkte spenden der Augenpartie Feuchtigkeit

Wichtig bei der Pflege trockener Haut der Augenpartie ist, dass die Produkte ausschließlich für die Anwendung um die Augen gelten. Diese Spezialpflege ist auf die empfindliche Haut abgestimmt, ohne jegliche Stoffe, die Hautreizungen hervorrufen könnten (zum Beispiel Duftstoffe) und ohne Öle, die in die Augen spreiten und sich wie ein Film über den Augapfel legen können.

Augenserum

Seren spenden der Haut intensiv Feuchtigkeit, sie ziehen rasch ein und hinterlassen keinen Fettfilm. Ihre dünnflüssige Konsistenz ist gut für den Augenbereich geeignet. Seren mit Hyaluron sorgen für anhaltende Feuchtigkeit. Oft haben Augenseren kühlende Wirkung und sind sehr erfrischend für die Haut um die Augen.

Augencreme

Die Augencreme ist im Gegensatz zum Serum mit ausgewählten Lipiden angereichert, die für die Haut im Augenbereich eingesetzt werden. In der Konsistenz etwas dicker, bietet die Augencreme der Haut wirksame Linderung starker Trockenheit. Beruhigende Inhaltsstoffe lassen juckende Stellen und Rötungen abklingen.

Feuchtigkeitsmaske

Masken sind besonders wohltuende Produkte. Sie erfrischen, kühlen und spenden viel Feuchtigkeit. In Form von Pads oder einer Tuchmaske auf die geschlossenen Augenlider gelegt, sind sie eine Erleichterung für beanspruchte Haut.

Ampullen

Ampullen sind für die Einmalanwendung konzipiert. In kleinen Glasfläschchen ist der Anbruch nicht unriskant, weil die Kanten die Haut verletzen können. Daher immer das Produkt in die gereinigten Hände geben und erst danach in die Haut sanft einklopfen. Ampullen beinhalten hochkonzentrierte Inhaltsstoffe, bzw. reines Hyaluron. In der Regel sind Ampullen teurer, sie erreichen auch kurmäßig eingesetzt ihre Wirkung.

Hausmittel gegen trockene Haut unter den Augen

Es gibt einige Hausmittel, die Linderung versprechen. Wir stellen Dir die wirksamsten Hausmittel vor, die Du zuhause anwenden kannst. Bei Hausmitteln solltest Du immer auf absolute Sauberkeit und Hygiene achten, um die empfindliche Haut nicht zu kontaminieren. Wasche die Hände gründlich mit Seife, bevor Du Kontakt mit dem Augenbereich hast. Allzu leicht können Bakterien und Erreger ins Auge gelangen und weitere Beschwerden auslösen.

  • Kamillen-Teebeutel: Kamille gilt als beruhigendes und entzündungslinderndes Heilkraut, das schon vor Jahrhunderten Eingang in die Hautpflege gefunden hat. Für die Augen lauwarme Kamillen-Teebeutel vorbereiten, auf die geschlossenen Augenlider legen und einige Minuten einwirken lassen. Kamillentee hilft gut gegen Entzündungen, kann aber unter Umständen austrocknend sein. Am besten danach eine pflegende Augencreme auftragen.
  • Frische Aloe Vera: Aloe Vera Pflanzen sind zuhause unkompliziert im Topf zu ziehen und wachsen rasch. Sie können ein Vielfaches ihrer Menge an Wasser speichern. Ebenso gut geben sie Feuchtigkeit an die Haut ab, sind entzündungshemmend und helfen der Haut bei der Regeneration von Wunden, geschädigten Hautarealen und bei der Produktion von neuen Hautzellen. Dazu ein kleines Stück von der Aloe Pflanze abschneiden und ihren zähflüssigen Saft unter den Augen einklopfen. Die Aloe Vera besitzt einen natürlich kühlenden Effekt und ist eine Wohltat bei juckender oder sonnengeschädigter Haut.
  • Quark: Quark vereint mehrere Vorteile bei trockener Haut unter den Augen; er lindert Entzündungen, wirkt abschwellend, kühlend und mildert durch seinen Fettgehalt Trockenheit. Für einen Umschlag den Quark niemals direkt auf die Augen geben, sondern fingerbreit in ein sauberes Baumwolltuch wickeln und auf die geschlossenen Augen auflegen. Quark würde auf der Haut trocknen und verklumpen und ist auf der empfindlichen Haut eher unangenehm zu entfernen. Zudem könnte das Lebensmittel in die Augen gelangen. Der Quark sollte kühl, aber nicht kalt sein. Wenn er Körpertemperatur erreicht, nach etwa 5 bis 10 Minuten, sollte der Umschlag von der Haut entfernt werden. Quark-Wickel sind ein sehr einfaches, aber wirkungsvolles Mittel, um gereizte, trockene Haut zu lindern.

Inhaltsstoffe, von denen trockene Haut profitiert

Welche Inhaltsstoffe sollte ein Produkt beinhalten, das gezielt für die Haut unter den Augen konzipiert ist? Alle folgenden Stoffe haben gemeinsam, dass sie die Haut intensiv durchfeuchten, die Hautbarriere stärken und mehr oder weniger entzündungslindernde Eigenschaften haben.

Glycerin ist ein feuchtigkeitsbindender Stoff, der geeignet ist, um der Haut Feuchtigkeit nicht nur zuzuführen, sondern auch zu speichern. Glycerin beugt einem Wasserverlust vor und verhindert, dass die Haut weiter austrocknet. Seine leicht antimikrobielle Eigenschaft stärkt die Haut gegen die Einwirkung von Bakterien.

Hyaluron funktioniert ausgezeichnet als Hydratisierer auf und in der Haut. Hyaluronsäure ist unserem körpereigenen Hyaluron ähnlich und wird in der Regel äußerst gut vertragen. Sie baut die Haut von innen her auf, wodurch sie zu weniger Trockenheit und Reizungen neigt. Bei langfristiger Anwendung baut das Hautgewebe Schutzpolster aus Feuchtigkeit auf. Toller Nebeneffekt: Kleine Fältchen werden reduziert.

Aloe Vera ist nicht nur ein beliebtes Hausmittel bei trockener, geschädigter Haut. Sie dient sehr vielen Kosmetik-Produkten als Inhaltsstoff aufgrund ihrer wertvollen Eigenschaften. Wie Hyaluronsäure hydratisiert sie die feuchtigkeitsarme Haut. UV-Schädigung durch Sonneneinstrahlung, gerötete und gereizte Haut stabilisieren sich.

Urea ist die lateinische Bezeichnung für Harnstoff. Urea ist ebenfalls in der Haut vorhanden und wird über den Urin ausgeschieden. Für Kosmetik-Produkte wird ausschließlich synthetisch hergestelltes Urea verwendet. Es wirkt in der Tiefe und ist effektiv bei extrem trockener Haut.

Ohne Parabene, Silikone, PEG und Co.

Eine gute Augencreme kann ohne Parabene, Silikone, Mineralöle und PEG auskommen. Es handelt sich dabei um Zusatzstoffe. Sie haben keinen direkten Nutzen für die Haut, sondern nur für das Produkt selbst. Sie dienen zur Emulgierung, Verdickung, Konservierung oder für erhöhte Streichfähigkeit und hemmen das Wachstum von Bakterien. Diese synthetischen oder mineralischen Zusatzstoffe können, müssen aber nicht, Hautreizungen hervorrufen. Mineralöle etwa legen sich auf die Hautoberfläche und blockieren die Aufnahme wichtiger Stoffe. Manche Zusatzstoffe stehen im Verdacht, hormonähnlich zu wirken und in die körpereigenen Prozesse einzugreifen. Um die optimale Wirksamkeit eines Produkts für die Augen zu gewährleisten sowie mögliche allergische Reaktionen zu vermeiden, verzichtet man auf Zusatzstoffe, genauso auf ätherische Öle, natürliche Duftstoffe, Parfümstoffe, Alkohole.

Ursachen – Wie entstehen trockene Augenlider?

Kälte, Sonneneinstrahlung und UV-Schäden beeinträchtigen die dünne Haut um die Augen. Häufig sind trockene Stellen um die Augen ein Anzeichen von allergischer Reaktion oder Ekzemen, nicht selten juckt die Haut und ist in der Folge gerötet, schuppt ab. Falsche Produkte, die nicht für die Augenpartie gedacht sind, Salben mit Kortison oder Zusatzstoffe können sie reizen und austrocknen. Manchmal steckt eine Erkrankung hinter trockenen Augenlidern (Neurodermitis, Diabetes, Schilddrüsen-Erkrankungen), Nährstoff-Mangel oder eine ungesunde Lebensweise mit Nikotin. Anhaltende Symptome, die über Trockenheit hinausgehen, sollten in jedem Fall durch eine ärztliche Konsultation abgeklärt werden. Ist die Haut an den Augenlidern und unter den Augen rissig, blutet und hat dauerhafte Wunden, kann das ein Hinweis auf eine Erkrankung sein. Abklärung schafft hier der Arzt.

Trockene faltige Haut um die Augen mit einer Augencreme pflegen

Trockene Falten um Augen

Im Falle trockener Haut um die Augen ist eine reine Feuchtigkeitspflege oft zuwenig. Die Haut benötigt Fett-Feuchtigkeit, das heißt zusätzlich Lipide, um die Hautbarriere in diesem empfindlichen Bereich zu stärken. Die Lipide sorgen dafür, dass die Feuchtigkeit in der Haut verbleibt und nicht so schnell austritt. Reine Feuchtigkeitsspender können bei fettbedürftiger Haut nach dem Auftragen auf die Haut verdunsten. Der Vorteil einer Augencreme ist, dass sie Fältchen glättet und Trockenheitsfalten in ihrem Aussehen verbessern kann.

Am besten mit einer Hyaluron Augencreme

Hyaluron haben wir kennengelernt als körpereigenen Stoff und als Bestandteil in Seren und Cremen. Durch die Kombination von nieder- und hochmolekularer Hyaluronsäure erlangt die Haut unmittelbare Linderung der Trockenheit und langfristig dadurch, dass niedermolekulare Hyaluronsäure im Gewebe Wasser bindet und speichert. Hyaluronsäure ist ein wertvoller und intensiver Hydratisierer bei trockener Haut und Anti-Aging-Mittel zugleich.

Fazit

Trotz der Eigenschaft der Haut im Bereich um die Augen, dünner, trockener und empfindlicher zu sein als im übrigen Gesicht, leiden manche unter extremer Trockenheit, was häufig mit Juckreiz, rissiger Haut und Wundheit einhergeht. Knitterfältchen bilden sich leichter. Dahinter können mehrere Ursachen äußerlicher oder innerlicher Natur stecken. Ekzeme, Allergien oder Hautkrankheiten wie Neurodermitis verursachen übermäßige Trockenheit und Abschuppung. Krankheiten (Diabetes, Schilddrüsen-Krankheiten) und Mangelzustände können ähnliche Beschwerdebilder hervorrufen. Manchmal löst Sonnenbaden extrem trockene Haut an den Augen aus oder falsche Produkte. Oder unser Lebensstil verlangt der Haut zuviel ab (Rauchen). Es ist wichtig, der empfindlichen Augenpartie Fett-Feuchtigkeit zuzuführen, um die Hautbarriere zu stärken. Hyaluron, Aloe Vera, Urea, Glyzerin sind Stoffe, die Hautschäden reparieren und der Haut ihre Trockenheit nehmen können.

Bilderquellen

© Alessandro Grandini / stock.adobe.com
© ia__64 / Depositphotos.com

Dein Kommentar